Monkey - Lange Noppe
Monkey - Lange Noppe
Monkey - Lange Noppe
Monkey - Lange Noppe
Monkey - Lange Noppe
Monkey - Lange Noppe
Monkey - Lange Noppe
Monkey - Lange Noppe
Monkey - Lange Noppe

Monkey - Lange Noppe

Normaler Preis€39,90
/
inkl. MwSt.
Farbe
Schwamm
  • Auf Lager - In 1-3 Werktagen bei dir
  • Inventar auf dem Weg
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenloser Versand in Deutschland
  • Schnelle, weltweite Lieferung

Tempo: 44
Kontrolle: 94
Störeffekt: 105
Schwammhärte: Medium
Spielsystem: DEF+ 

Lange Noppe - MONKEY 

Ziel:

Crazy, Crazier, Monkey. Eine Ur(wald)-Gewalt! Mit dem Monkey erscheint eine affengeile Langnoppe der nächsten Generation. Spielerische Leichtigkeit, imponierende Dominanz und ein Hauch von Spielwitz treffen auf ikonisches Design.

Allgemein:

🎶 Die Affen rasen durch den Wald und die ganze Affenbande brüllt…
…wer hat die (Kokosnuss) Punkte geklaut? So könnten die ersten Zeilen des Monkey-Songs aussehen. Aber von vorne:
Sei der coolste Typ in der Halle und lehre deine Gegner mit der nahezu verboten gefährlichen Langnoppe „Monkey“ das Fürchten!
Der Monkey (von vielen auch „Ape“ genannt) schafft es, völlig gelangweilt und ohne große Mühe an den Tisch zu gehen und seine Spiele zu gewinnen. Dabei geht er nicht mal tief in die Knie und lässt seine Gegner laufen, leichte Fehler machen und verzweifeln.
Ziemlich lässig und mühelos erreichst du mit dem Monkey deine sportlichen Ziele.
Zur Optik: Die stylische Herzchen-Brille steht für die Liebe des Monkey zum Plastikball.
Das coole Retro-Design erinnert definitiv an die guten alten Zeiten… 

Eigenschaften:

  1. Noppenstruktur:
    Die Noppen des Langnoppenbelags Monkey haben einen hohen Aspect Ratio und stehen ziemlich weit auseinander. Dies garantiert größtmöglichen Raum zum Einknicken der Noppenköpfe. Die Noppenhälse sind ziemlich glatt, die Köpfe leicht angerauht.
  2. Noppenbreite:
    Die Noppenköpfe sind recht breit. In Kombination mit den angerauhten Noppenköpfen sorgen sie für große Rotationsentwicklung. Wenn du den Ball gut triffst, dann wird der Gegner vor große Probleme gestellt.
  3. Noppenhärte
    Bei leichter Druckausübung erwecken die Noppenköpfe einen mittelharten Anschein. Bei höherem Druck geben sie jedoch nach und verursachen ein sanftes und weiches Spielgefühl. Dies sorgt dafür, dass die Noppe sich kontrolliert spielt und dass dennoch bei offensiven Schlägen für den Gegner schwer berechenbare Bälle gespielt werden können.
  4. Schwamm: Beim Schwamm der Schwammversion handelt es sich um einen neuartigen, dämpfenden Schwamm, der sich jedoch nicht zu „tot“ spielt. Definitiv einen Versuch wert.

Sebastians Tipp:

Die Schwammversion mit seinem dämpfenden Schwamm ist auch eine echte Alternative für Spieler, die bisher OX gespielt haben. Auch wenn du es bisher nicht gemacht haben solltest: Traue dich mit dem „Monkey“ ruhig, auch mal früh und mutig an die Bälle zu gehen. Du wirst die Resultate sehen und es werden Dinge gelingen, die dir vorher möglicherweise nicht gelungen sind.

Fazit:

Wer sich etwas mit dem Hintergrund des „Monkey“ befasst, wird merken: Definitiv der Coolste unter allen Tischtennis-Belägen. Gepaart mit herausragenden Spieleigenschaften eine beliebte Waffe am Tisch.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Customer Reviews

Based on 20 reviews
85%
(17)
10%
(2)
5%
(1)
0%
(0)
0%
(0)
D
Diego Sánchez
Perfect balanced

Monkey is one of the most balanced long pips rubbers in the market. The relation 1:1:1 between size of the pips and separation between them, make it ideal for blocking close to the table but, at the same time, ideal for opening the attack in combination with a OFF blade as Banana. When I use it for the first time, it felt natural for playing close to the table. The ball reached easily the other part of the table without making a big effort, not to fast and not to short, perfect for making long rallies. It feels like a wall, I think first the opponent will get tired attacking than you blocking with them.

M
Michael Paris
Glücksgriff Rückmeldung

Michael Paris
habe für mich festgestellt dass der Monkey mit Schwamm einen größeren Trainingsumfang braucht als ich erbringen kann,
die Schupfbälle gegen Schnitt gerieten oft zu kurz, mit der Umstellung auf das Firestarter-Holz konnte ich dieses Problem minimieren, jedoch gerieten Druckschupf und offensive Bälle immer noch etwas zu lang.
Jetzt habe ich auf Schmerz 0,5 und Secret Flow 1,5 umgestellt (vorher 1,8), auch wieder auf dem Firestarter, dies hat die von mir
gewünschte Sicherheit erbracht, der Schmerz zeigt sich unempfindlich gegen langsame Bälle, mir ist es möglich auf fast jeden Ball Druckschupf oder Noppspin zu spielen, in der deffensiven
Verteidigung macht er auch alles mit.
der dünnere Secret Flow macht es mir möglich jetzt sogar bei Schnittverteidigung auf der Rückhand zu drehen, beide Beläge ermöglichen ein sicheres Abwehren, kombiniert mit dem Firestarter ein gelungener Wechsel, noch zum Holz die Bremswirkung ist echt
genial, man kriegt jeden Ball gut platziert und im Angriff kommt dann doch einiges an Geschwindigkeit zustande, ohne Verlust der Kontrolle, besonders krass ist, dass die Bälle nach dem Aufsprung regelrecht verhungern,
ich denke ich habe jetzt das für mich passende Material gefunden.

M
Michael Paris
Glücksgriff

Michael Paris,
habe nach 22 Jahren wieder angefangen und habe nur mit dem
alten Zelluloid gespielt, damals spielte
ich China-Beläge in der klassischen Abwehr, da ich neue Beläge brauchte habe ich das Netz nach Alternativen durchsucht, entschieden habe ich mich für den Monkey mit Schwamm
sowie den Secret Flow mit Schwamm 1,8 entschieden, bisher ist mir die Umstellung gut gelungen, die Rückfälle
in die klassische Abwehr macht der Monkey gut mit, das Spiel am Tisch wird auch immer besser, jedoch fällt es
mir noch schwer die lockere Hand zu
behalten, na ja habe ja auch ewig mit
den schweren China-Belägen auf den
Ball eingeprügelt,
Fazit: beides sichere Beläge, die eine lockere Hand brauchen, beim Drehen des Schlägers erweist sich der Secret Flow als ein weiters Problem für den
Gegner, im Training gelingt das tischnahe Spiel mit dem Monkey schon
recht gut, im Wettkampf versuche ich
dies hetzt immer mehr einzubauen.

D
Dirk S.
Top Belag

Ich spiele den Monkey mit Schwamm auf dem S&T Unicorn.Vorher den HellfireX.
Ich bin mehr als zufrieden mit diesem Belag.
Er ist zwar etwas langsamer als der HellfireX aber habe viel mehr Kontrolle und kann ihn am Tisch super spielen um meine Angriffe mit der VH vorzubereiten.
Unterm Strich würde ich sagen das er wie für mich gemacht ist……

U
Uwe Köppe
Sehr vielseitig

Lässt sich super spielen

Wir lieben Noppen ❤️

Über uns

Sauer & Tröger™ wurde 2013 von den Tischtennis Noppen-Spielern Sebastian Sauer und Pascal Tröger gegründet.

Beide hatten die Vision & Passion fantastische Tischtennis Produkte zu entwickeln und damit auf die Wünsche der Noppenspieler und deren Spielsysteme individuell einzugehen.

Egal ob Lange Noppen, Kurze Noppen oder Anti Top - Material war von Beginn an die DNA des noch heute familiengeführten Unternehmens.

300+ Partner weltweit

Innovative Beläge und Hölzer, die den Material-Wünschen der Noppenspieler gerecht werden sowie ein modernes und kreatives Marketing haben Sauer & Tröger™ in den letzten 10 Jahren schnell wachsen lassen.

Mit über 300 Partnershops in 50+ Ländern gehören wir inzwischen zu den TOP 15 Tischtennis-Marken weltweit.

#AndersMacher

Noppenspieler sind für gewöhnlich anders - Sie sind besonders cool. Noppen sorgen für unterhaltsame Abwechslung, sehenswerte Ballwechsel und eine Menge Spaß beim Spielen.

Auch wir haben in den letzten Jahren viele coole Sachen für euch umgesetzt:

#1 Noppen-Unterhose mit Bruno Banani
#1 Tischtennis-Rap
#1 Partnerschaft mit einem GT3 Racing Team
#1 Noppen-DVD zum digitalen Lernen
#1 Noppen-Streetwear etc…


Zuletzt Angesehen